Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Mikroabenteuer gesucht? Hier sind fünf Ideen!

Mikroabenteuer sind ein großer Trend auf Instagram und Outdoor-Blogs. Findet hier Ideen für eure nächste Mini-Erlebnis-Tour.

Campervan in der Natur
Egal, ob Ferienanlage, Campingplatz oder in der freien Natur – Camping unter dem Sternenhimmel ist ein echtes Erlebnis. © Matt – stock.adobe.com

Auf Blogs und bei Instagram habt ihr es vielleicht schon gesehen: Mikroabenteuer sind gerade gewaltig im Trend. Den Begriff prägte der britische Abenteurer Alastair Humphreys. Seiner Meinung nach braucht es gar nicht immer die große Actionreise ins Ausland. Auch vor der eigenen Haustür lässt sich so manches Mini-Outdoor-Abenteuer erleben. Zum Beispiel diese hier:

Eine Nacht unterm Sternenhimmel

Gerade im Sommer gibt es nichts Schöneres, als einfach mal draußen zu schlafen. Mikroabenteuer-Anfänger nehmen ein Zelt mit oder übernachten in der Kleingarten-Laube von Freunden. Richtig abenteuerlich wird’s, wenn ihr euren Schlafsack einfach so ausrollt. Am besten dort, wo man gut Sterne gucken kann. Wer noch mehr Action will, kombiniert eine Nachtwanderung mit dem Draußenschlafen.

Frau führt Partner durch die Stadt.
Bei einem Rundgang durch die eigene Stadt lässt sich die bekannte Umgebung mit anderen Augen sehen. © EVERST – stock.adobe.com

Altes neu entdecken

Wie gut kennt ihr eigentlich eure Nachbarschaft? Plant doch einfach mal eine Tageswanderung durch eure Stadt und angrenzende Gebiete als kleine Flucht aus dem Alltag. Wetten, dass ihr einige Straßenzüge ganz neu entdeckt? Vielleicht findet ihr ja sogar einen neuen Lieblingspark, ein neues Lieblingscafé oder einfach nur einen Spot zum Innehalten und Lesen.

Ein Wochenendtrip im Campervan

Mikroabenteuer dauern maximal 72 Stunden – die ideale Zeitspanne für einen Kurztrip mit dem Van. Und die perfekte Gelegenheit, das #vanlife mal auszuprobieren. Es muss gar nicht weit weg sein: Erkundet bei diesem Outdoor-Erlebnis doch mal die Natur um eure Heimatstadt herum.

Auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer im Grünen? Zeckenvorsorge nicht vergessen! Die kleinen Parasiten lauern zum Beispiel auf Grashalmen, in Büschen und im Unterholz, in Wäldern und auf Wiesen. Da sie gefährliche Krankheitserreger wie Borreliose-Bakterien und FSME-(Frühsommer-Meningoenzephalitis-)Viren übertragen können, sind die richtigen Vorsorgemaßnahmen unerlässlich. Nützliche Tipps rund um das Thema Zeckenvorsorge findet ihr hier: www.zecken.de.

FSME Informationsportal

Sonnenaufgang gucken im Stadtpark, am Wasser oder auf dem Berg

Wann habt ihr das letzte Mal einen Sonnenaufgang angeschaut? Dabei ist’s so einfach:

  1. Sonnenaufgangszeit bestimmen
  2. Wecker stellen
  3. Genießen!

Eine gute Aussicht auf einen Sonnenaufgang habt ihr zum Beispiel im Stadtpark, an einem größeren Fluss oder See. Wohnt ihr etwas bergiger, lohnt es sich, auf den nächstgelegenen Hügel zu wandern!

Ein neues Hobby als Mikroabenteuer

Ein Ausflug zum nächstgelegenen Wakeboard-Lift, Kajak fahren, ein SUP-Board ausleihen oder einfach mal eure Yoga-Session nach draußen verlegen: Einem Outdoor-Hobby nachzugehen, sorgt für mehr Mikroabenteuer-Momente im Alltag. Probiert es mal aus!