Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Ratgeber von Zecken.de

Dies ist der Ratgeber von zecken.de. Alle, die gern draußen aktiv sind oder draußen entspannen wollen, sollten auch an Zeckenvorsorge denken.

Denn Zecken können überall sein -  ob du sportlich unterwegs bist oder es dir mit einem Buch und einer Decke auf der nächsten Wiese bequem machst. Wer jedoch weiß, worauf er achten muss, kann mit Vorsorgemaßnahmen schon viel erreichen und Zeckenstiche vermeiden. 

Hier findest du die ersten Infos, warum Zeckenvorsorge so wichtig ist: Zecken können mit ihrem Stich Krankheitserreger übertragen. Beispielsweise Borreliose-Bakterien oder FSME-(Frühsommer-Meningoenzephalitis-)Viren. Außerdem kannst du hier auch Menschen kennen lernen, die von ihrer FSME-Erkrankung und ihrem Genesungsweg berichten. Sie haben auch den ein oder anderen Rat parat. Weiterführende Informationen findest du auf www.zecken.de.

  • Zeckenpopulation im Winter

    Die Temperaturgefälle im Winter sind teilweise recht extrem. Herrschen an einem Wochenende noch milde zehn Grad, sind es ein paar Tage später nur noch Temperaturen um den Gefrierpunkt.
  • Zecken richtig entfernen

    Wer eine Zecke an seinem Körper entdeckt, muss nicht verzweifeln. Denn mit dem korrekten Hilfswerkzeug und der richtigen Handhabung kann jeder die Zeckenentfernung selbst angehen.
  • Ausbreitung FSME 2017

    Zecken können mit ihrem Stich Frühsommer-Meningoenzephalitis-(FSME-)Viren übertragen. In manchen Landkreisen ist das Risiko einer Übertragung besonders hoch. Diese Landkreise werden jährlich vom Robert Koch-Institut festgelegt. Sehen Sie hier, wie sich die Risikogebiete der FSME seit 2001 bis heute entwickelt haben.
  • Wohin sticht die Zecke?

    Ein Zeckenstich kann an allen Körperteilen vorkommen. Doch gibt es auch Stellen, die Zecken zum Stechen bevorzugen. Dies sind weiche, dünne und gut durchblutete Hautstellen. Dazu gehören zum Beispiel der Brust-, Bauch- und Lendenbereich oder auch die Kniekehlen und bei Kindern der Kopf.
  • Waschmaschine

    Zecken sind äußerst zäh und halten viel aus. Selbst ein Waschgang bei 40 Grad mit Schleudern können sie problemlos überleben. Bei einem Waschgang mit 60 Grad haben hingegen keine Zecken überlebt.
  • Was sind FSME und Borreliose?

    Zecken können durch ihren Stich eine Vielzahl unterschiedlicher Krankheitserreger auf den Menschen übertragen. Dazu gehören auch FSME-Viren und Borreliose-Bakterien.
  • Wie unterscheiden sich FSME und Borreliose?

    Zecken können beim Stechen über 50 verschiedene Krankheitserreger übertragen. Dazu gehören auch FSME-Viren und Borreliose-Bakterien. Die Unterschiede zwischen den beiden Erregern und auch den daraus hervorgehenden Krankheiten sind sehr groß.
  • Ice Ice Baby

    Zecken sind äußerst zäh: Der Härtetest hat gezeigt, dass die Blutsauger 24 Stunden bei Temperaturen zwischen -4 bis -13 Grad Celsius im Gefrierfach überleben können. Ihre Anpassungsfähigkeit zeigt sich auch in freier Natur: Kälteperioden überstehen die Krabbeltiere gut isoliert in Laubhaufen unter der Schneedecke.