Ratgeber von Zecken.de

Dies ist der Ratgeber von zecken.de. Alle, die gern draußen aktiv sind oder draußen entspannen wollen, sollten auch an Zeckenvorsorge denken.

Denn Zecken können überall sein -  ob du sportlich unterwegs bist oder es dir mit einem Buch und einer Decke auf der nächsten Wiese bequem machst. Wer jedoch weiß, worauf er achten muss, kann mit Vorsorgemaßnahmen schon viel erreichen und Zeckenstiche vermeiden. 

Hier findest du die ersten Infos, warum Zeckenvorsorge so wichtig ist: Zecken können mit ihrem Stich Krankheitserreger übertragen. Beispielsweise Borreliose-Bakterien oder FSME-(Frühsommer-Meningoenzephalitis-)Viren. Außerdem kannst du hier auch Menschen kennen lernen, die von ihrer FSME-Erkrankung und ihrem Genesungsweg berichten. Sie haben auch den ein oder anderen Rat parat. Weiterführende Informationen findest du auf www.zecken.de.

  • Zeckenvorsorge für Hunde

    Zeckenvorsorge für Hunde

    Hundebesitzer, die mit ihrem Vierbeiner viel durch die Natur streifen, machen sich oft Gedanken um Zecken. Nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Tiere können von Zecken gestochen werden. Daher ist Zeckenvorsorge wichtig.
  • FSME Impfung

    Kosten der Zeckenimpfung

    Wer seinen Arzt nach einer Zeckenimpfung fragt, wird eine Impfung gegen FSME bekommen. FSME bedeutet Frühsommer-Meningoenzephalitis. Das FSME-Virus kann durch einen Zeckenstich übertragen werden und eine Hirnhautentzündung auslösen. Was eine Zeckenschutzimpfung, wie die FSME-Impfung umgangssprachlich auch genannt wird, kostet und ob die FSME-Impfung eine Kassenleistung ist, hängt von mehreren Faktoren ab.
  • FSME-Symptome

    FSME-Symptome

    Eine Frühsommer-Meningoenzepahlitis erkennt man an verschiedenen Symptomen. Die Symptome im ersten Stadium der FSME-Erkrankung können Müdigkeit, Fieber, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen sein und ähneln den Anzeichen einer Sommergrippe.
  • Fußballfans im Gras sitzend und anfeuernd

    Fußball WM in Russland – Checkliste der Zeckenvorsorge

    Diesen Sommer rollt neben dem Rubel vor allem das runde Leder durch Russland. Die Fußball-WM steht an und Fans aus aller Welt machen sich auf den Weg dorthin, um sich die Spiele anzuschauen. Dabei sollten sie bedenken, dass Zecken auch in Russland ihr Unwesen treiben und die Gefahr besteht, nach einem Zeckenstich an der Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME, zu erkranken. Darum hier eine kleine Checkliste für alle, die nach Moskau, Rostow und Co. reisen wollen.
  • Orientierungsläufer Alfons Ebneth

    An FSME-Vorsorge denken

    Zecken können zahlreiche Krankheitserreger übertragen. Zum Beispiel Viren, die eine Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME, auslösen können. Diese kann zu einer Entzündung der Hirnhaut und des zentralen Nervensystems führen.
  • Zecke auf Grashalm

    Was sind FSME und Borreliose?

    Die größte Gefahr bei der Begegnung mit Zecken sind die von ihnen durch einen Stich übertragbaren Krankheitserreger. Dazu gehören auch Frühsommer-Meningoenzephalitis-(FSME-)Viren und Borreliose-Bakterien.
  • Kim Schwammberger mit Impfpass

    Was tun gegen Zecken?

    Es ist eine Frage, die sich die wenigsten stellen, wenn sie draußen unterwegs sind. Deshalb überrascht sie viele, die damit konfrontiert werden: Zecken – was tun?
  • Zecke auf Blatt

    Mythen über Zecken

    Geschichten über Zecken gibt es viele. Doch es gibt einige Irrtümer über die Blutsauger und ihre Verhaltensweisen. Zeit, mit den fünf größten Mythen über sie aufzuräumen.
  • Zecken sind nicht nur von Februar bis Oktober aktiv

    Zecken ab 7 Grad

    Zecken sind nicht nur von Februar bis Oktober aktiv, sondern immer häufiger auch im Winter.Die kleinen Blutsauger sind ab einer Temperatur von 7 Grad Celsius auf der Suche nach Blut.
  • Zecken wiegen nach Blutsaugen 200-mal mehr

    Vollgesaugt 200

    Zecken können durch das Saugen von Blut das 200-fache ihres Gewichts erreichen. Bei einem Mensch würde das bedeuten, dass er auf die Größe des Brandenburger Tors anwachsen würde.